Diagnostik zuhause

Wenn der begründete Verdacht besteht, dass ein Schlafapnoe-Syndrom vorliegen könnte, wird eine Schlaf-Untersuchung durchgeführt. Dabei bekommen Sie ein kleines Kästchen mit nach Hause, in dem unter anderem elektronisch die Herztätigkeit, Atempausen, die Sauerstoffsättigung und über ein kleines Mikrofon das Atemgeräusch aufgezeichnet werden.

Sie müssen dazu an einem Abend in die Praxis kommen, bekommen das Gerät angelegt und können damit wie gewohnt schlafen. Das Gerät wird von uns programmiert und schaltet sich automatisch ein und aus, ohne dass Sie davon etwas bemerken.

Am Morgen darauf bringen Sie dann das Gerät zurück, so dass wir die Daten mit einem Computer auswerten können. Wir können dann nach Durchsicht der Daten sagen, welcher Typ von Schnarchen vorliegt und wie die weitere Diagnostik und Therapie aussehen sollte.

Copyright Resmed